Schauen und Staunen – Kett-Pädagogik für unter 3jährige

„Ich habe alle Zeit der Welt, um das Leben um mich herum zu entdecken“ – darin besteht das natürliche Lenbensgefühl der Kinder unter 3 Jahren. Für ErzieherInnen sollte es daher in erster Linie um das Schaffen von Orten der Entschleunigung, der emotionalen Sicherheit und der Begegnung gehen, innerhalb derer die Kinder die Weltbegegnung spielerisch ausleben können. Etwas Unbekanntes mit Liedern, Reimen, Bodenbildern und vor allem durch neugieriges Erstasten, Erkunden, Erleben ist für Kinder eine grundlegende Erfahrung. Langsamkeit, Achtsamkeit, die Freude beim Tun und körperliche Erfahrungen sind der Schlüssel für nachhaltige Bildung. Wiederholungen ermöglichen die nachhaltige Aneignung von Lebenswissen. Kleine praktische Sequenzen aus der Kett-Pädagogik wollen Anregungen für den Krippenalltag geben.