Religionssensible Bildung in der Kindertagesstätte – Praktische Umsetzung anhand der Kett-Pädagogik

Durch sich ändernde Rahmenbedingungen in der Gesellschaft sind Kindertageseinrichtungen in kirchlicher Trägerschaft mit ihrem Leitbild und ihren Konzeptionen einem steten Wandel unterzogen. Die Studie „Religionssensible Bildung in Kindertageseinrichtungen“ von Judith Weber basiert auf einem Forschungsprojekt von Martin Lechner und kann eine Antwort auf die gesellschaftliche Situation geben. Sie bietet Orientierungshilfen, in denen sich die Vielfalt religiöser und weltanschaulicher Lebensentwürfe finden und ebenso das Augenmerk auf religionspädagogische Handlungskonzepte gerichtet wird. Wir werden den Fragen nachgehen, welchen Raum Religiöse Bildung und Erziehung im pädagogischen Alltag einnehmen, welche Kompetenzen der ErzieherInnen für professionelles Handeln im Bereich der religionssensiblen Bildung nötig sind und wie Kinder mit ihren religiösen und philosophischen Fragen, ihren Wertorientierungen und existenziellen Erfahrungen begleitet werden können. Praktische Beispiele und Umsetzungsmöglichkeiten der religionssensiblen Bildung für den Kindergartenalltag werden anhand der Kett-Pädagogik anschaulich und leicht umsetzbar dargestellt.