Reich Gottes-Gleichnisse

Gleichnisse sind aus dem täglichen Leben der Menschen gegriffen, die zur Zeit Jesu lebten. Sie erzählen vom Säen und Ernten, von Geld und dem Umgang mit ihm, von Kamelen und Nadelöhren… von ganz Alltäglichem eben. Heutige Menschen finden sich in manchen Gleichnissen wieder. Einige Gleichnisse bereiten jedoch Schwierigkeiten, weil sie von Verdammnis und schreiender Ungerechtigkeit erzählen. Anhand zweier Beispiele erfahren Sie, wie solche Geschichten mit der ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik gsP aufgearbeitet werden und in den Religionsunterricht einfliessen.

Sie befassen sich mit zwei Reich-Gottes-Gleichnissen und legen mit der Gruppe ein Bodenbild dazu. Sie erhalten einen vertieften Einblick in die Methode der ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik gsP und wenden Sie an. In der gemeinsamen Reflexion entdecken Sie, wie diese Gleichnisse auf Sie und die anderen Teilnehmenden wirken. Zudem erhalten Sie theologische Impulse.

  • Datum:Donnerstag, 9. März 2017
  • Uhrzeit: 9.00-13.00 Uhr
  • Ort: Haus der Kirche, Altenbergstrasse 66, Bern
  • Referenten: Esther Aeschlimann, Katharina Wagner
  • Anmeldung online