Geschichten, die vom Leben erzählen

Am 30. und 31. März 2017 trafen sich die LehrgangsabgängerInnen der ganzheitlichen sinnorientierten Pädagogik (nunmehr Kett-Pädagogik) und interessierte Lehrpersonen sowie KindergärtnerInnen zur Fortbildung im Kloster Neustift …

Die Kursleiterin Frau Gerda Graiss Flöss konnte als Referenten Herrn Franz Kett begrüßen, Sein reformpädagogischer Ansatz zeigt einen ganzheitlichen, sinnorientieren Weg der Erziehung auf, bei dem die anthropologische und religiöse Dimension des Menschen betont wird. Der rüstige und humorvolle 83jährige gestaltete einen der beiden Tage mit wunderbaren Einheiten zu den Themen Teilen, Schöpfung und Ostern. Dabei durften die FortbildungsteilnehmerInnen sich mit Tanz, Gesang und Tun einbringen. Die einzigartigen Bodenbilder, die dabei entstanden, berührten und ließen etwas von der göttlichen Dimension erahnen.

Den anderen Tag gestaltete eine Wegbereiterin der Kett-Pädagogik im Kindergartenbereich, Frau Marianne Bauer, die 35 Jahre lang den Kindergartensprengel Schlanders (Vinschgau) leitete und seit kurzem im Ruhestand ist. Sie fesselte mit Wortgewandtheit und tiefsinnigen Gedanken zur Stellung des Menschen im Universum.

Annemarie Gasser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s