Das WESENtliche der ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik

das-wesentliche-der-ganzheitlich-sinnorientierten-paedagogikEs ist inzwischen eine ziemlich gleichbleibende Gruppe von Religionslehrer/innen aus dem Pustertal in Südtirol, die sich alljährlich zu drei Kursnachmittagen im Herbst in der Grundschule von Uttenheim trifft, um Einheiten und Inhalte der ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik zu erfahren, zu besprechen und zu erleben …

Auch in diesem Schuljahr startete wieder die Kursreihe „Durch das Jahr – durch das Kirchenjahr“, in welcher die Kursleiterinnen Susanne Reichegger und Carmen Ploner auf Einladung des Schulverbundes Pustertal den Teilnehmer/innen Impulse aus der gsP für den Unterricht und für ihre Persönlichkeit mitgeben möchten.

Beim ersten Treffen ging es um die Entstehung, die Entwicklung und die Wesensmerkmale der ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik. Begleitet von einem sich entwickelnden Bodenbild wurden diese vor- und dargestellt, um den Religionslehrer/innen das Hintergrundwissen rund um das WESENtliche unserer Pädagogik zu vermitteln.

Nun folgen noch zwei weitere Kursnachmittage im Oktober und November, in denen wir uns mit den Themen Fastenzeit, Psalmen und Übergänge auseinander setzen werden.

Carmen Ploner
Regionalgruppe Südtirol

bodenbild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s