Ein Abend voller Wunder

Ein Abend voller WunderIm katholischen Kindergarten St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand trafen sich 44 interessierte Teilnehmerinnen am 19. April zu einem weiteren Regionaltreffen für ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik …

Die Geschichte von der kleinen Frau Wunder führte die Teilnehmerinnen an verschiedene Orte: die Wiese, den See, den Wald, den Berg und eigentlich zu uns selbst. Die Geschichte gibt einen Impuls mit Kindern zu philosophieren und zu theologisieren. Man findet sie als Erlebnisgestaltung ganzheitlich erzählt im Jahrbuch 2013.

Img_1873Wie man mit Kindern ein Kunstwerk ganzheitlich sinnorientiert anschauen kann, erlebten die Teilnehmer in der Anschauung „Bote, Du rede!“. Eine Figur des Erlanger Künstlers Heinrich Kirchner wurde gemeinsam entdeckt. Diese Anschauung kann man im neuen Jahrbuch 2016 (welches im Juli erscheint) nachlesen.

Es war wieder einmal ein freudiges, humorvolles Treffen, in dessen Mittelpunkt die ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik stand.

Das nächste Regionaltreffen findet im Herbst statt. Den genauen Ort und Termin finden Sie rechtzeitig auf den Seiten von Margit Kaiser und Antje Buggisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s